Die Achillea millefolium-Gruppe in Süddeutschland
Merkmalstabelle (Näherungswerte) nach Lenz Meierott.

achilleaprat_kAchillea pratensis bei Friesenhausen (Unterfranken), Exemplar  einer gezählten Population

achillea_bestandBestand von Achillea pratensis in einer Wirtschaftswiese bei Friesenhausen

 

 

Art

Habitus

Zungenblüten

Behaarung

Hauptschirm

Hüllenlänge

Endfiederchen

Chromosomen

Standort

crithmifolia

ohne unterird. Ausläufer, GrdBltt fein zerteilt

gelblichweiß

mäßig bis dicht

3-7 cm

3,5-4,0 mm

GrdBltt 1,5 x 0,3, StengBltt 2,0 x 0,8 mm

diploid/tetrapl. 2n = 18/36

ruderal, mäßig trocken

collina

mäßig kräftig, Fiedern dicht

weiß

mäßig bis dicht

2-4(5) cm

3,0-4,0 mm

0,75 x 0,5 mm

tetraploid

2n = 36

HalbTrRasen,

(mäßig) trocken

millefolium +

meist kräftig, GrdBltt lang

weiß

mäßig (dicht)

5-10 cm

4,0-4,5(5,0) mm

vielgestaltig, meist lineal-lanzettlich

hexaploid

2n = 54

mäßig trocken

pannonica

kräftig, Fied sehr dicht, dicht behaart

weiß

dicht, oft wollig-zottig

4-8 cm

4,0-5,0 mm

1,0 x 0,7 mm

oktoploid

2n = 72

trocken, Trockenrasen, Felsfluren

pratensis

Wuchs rasig, oft mehrere m2 bedeckend

weiß

kahl bis spärlich

1-3(4) cm

3,5-4,5 mm

1,0 x 0,8 mm

tetraploid

2n = 36

(mäßig trocken) frisch, frische Wirtschaftswiesen

roseoalba

zierlich, unverzweigt

(hell)rosa

spärlich bis mäßig

2-3 cm

3,0-4,0 mm

1,0 x 0,6 mm

diploid

2n = 18

frisch, wechselfeucht, Molinion

setacea

niedrig, Fiedern auffällig fein

(gelblich)weiß

mäßig (dicht)

3-4 cm

3,0-4,0 mm

fädlich-borstig 0,1-0,3 mm breit

diploid

2n = 18

trocken, (Silikat-) Trockenrasen

 

 

Vorsicht, vermutlich öfters Hybriden (morphologisch schwer oder nicht erkennbar)

 

 

Literatur zur Achillea millefolium-Gruppe

 

L. Meierott:
Vorläufige Bemerkungen zu Achillea pratensis Saukel & Länger in Franken. – Ber.Bayer.Bot.Ges. 72, 2002, S. 125-128

J. Saukel:
Achillea. In: M.A. Fischer (Hrsg.), Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol. Linz 2006, S. 894-904

J. Saukel & R. Länger:
Achillea pratensis Saukel & Länger, spec. nov., eine tetraploide Sippe der Achillea millefolium-Gruppe. – Phyton (Horn) 32(1), 1992, S. 159-192

G. Wagenitz:
Achillea. In: G. Hegi (Begr.), Illustrierte Flora von Mitteleuropa, 2. Aufl., Bd. IV/3, 1979, S. 310-349